Certified Professional for Munich Night Photography

20160119_192318_MAT5037-HDR-Bearbeitet_net

Vor Kurzem war ich auf einer viertägigen Schulung in München. Auf dieser Schulung ging es um… Nein, das interessiert hier niemanden. Aber was ich an zwei der drei Abende gemacht habe, dass könnte hier von Interesse sein. Ich war natürlich fotografieren. Endlich mal München bei Nacht in HDR. Am ersten Abend zog ich allein in den mir bekannten Ecken rum – Also einmal vom Odeonsplatz über die 5 Höfe zum Marienplatz und dem Viktualienmarkt. Das reichte auch als Abschluss für einen wirklich anstrengenden ersten Schulungstag, der um 05:30 begann und auch 2 Stunden Anfahrtsstau aus Regensburg beinhaltete. Am zweiten Abend traf ich mich dann mit dem Oli aka Apographon und ließ mich von Motiv zu Motiv führen. Eine Route wie vom ersten Abend gibt’s leider nicht, weil ich schon nach der ersten Viertelstunde völlig die Orientierung verloren hatte. Und das war auch gut so, denn so konnte ich mich voll und ganz auf’s Fotografieren konzentrieren. Durchgefroren und ausgehungert ging es dann noch zum Nobel-Vegetarier Prinz Myshkin. Da haben wir uns dann schön überfressen – ja, das geht auch ohne Fleisch – und uns sauber bis spät Abends verquatscht. Was für ein geiler Abend. Am dritten Abend bin ich dann…den ganzen Abend in meinem Hotelzimmer gesessen und hab für die Prüfung am letzten Schulungstag gelernt.

Fazit:
In allen Belangen ein super Trip, ich hab tagsüber viel gelernt, darf mich jetzt „Certified Professional for Software Testing“ nennen. Ich hab einen Sack voll guter Nachtaufnahmen aus München und kenn wieder 3 Ecken mehr für den Fotomarathon 2016.

Bitteschön: