Haltegurte den Kindern anlegen

7889905878_f781119efa_b

Es ist Dult in Regensburg.

Kleiner als das Gäubodenfest in Straubing, weniger Bierzelte als auf dem Gillamoos in Abensberg, und einen Vergleich mit dem Stuttgarter Wasen oder dem Münchner Oktoberfest mag ich jetzt gar nicht anstellen.

Aber irgendwie geh ich immer wieder gerne hin, weil Volksfeste einfach tolle Motive zum fotografieren bieten. Bierzelte, Spielbuden und Fahrgeschäfte sind ihrer eigentlichen Funktion eher nicht so mein Fall, aber fotografisch gesehen sind sie immer wieder ein Volltreffer.

Bisher hat es mich eher immer abends zum HDR fotografieren auf die Dult gezogen. Das bietet sich halt auch an mit den ganzen Lichtern und der Donau als Riesenspiegel gleich nebenan. Heute war ich aber mit meiner Kleinen nachmittags unterwegs und auch da haben sich mir jede Menge gute Motive geboten.

Und so sind wir eine Runde mit dem 50er und eine zweite Runde mit 85er gedreht. Auf der halben 85er Runde haben wir dann die obligatorische Crêpes-Pause gemacht, nur das ich heute zum ersten Mal teilen musste ;-)

Belichtungstechnisch waren vor allem die kleineren Buden eine Herausforderung. Die Fassaden im vollen Sonnenlicht und der eigentliche Schieß/Freß/Gewinnspiel-Stand in tiefen Schatten. Aber nichts was ein 14bit RAW aus meiner Nikon und Lightroom 4 nicht geregelt bekommen haben.

Ach ja, nachdem es immer noch brütend heißer Sommer in Regensburg ist, habe ich mich wieder für einen ganz entsättigten, hart-kontrastigen Look entschieden. Neben dem reinen Schwarz-weiß ist das im Moment einfach mein Favorit in der Nachbearbeitung.

Genug erzählt, schaut euch die Bilder an, schreibt Kommentare, drückt auf ‚Gefällt mir‘ und ‚+1‘ und erzählt all euren Twitter Freunden von diesem Artikel und den dazugehörigen Bildern.

Bitteschön: